Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Strolz & Razelli

Strolz & Razelli, Back To Earth Vinyl

Normaler Preis $28.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $28.00 USD
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Matthias Strolz und Kurt Razelli sind „Back to Earth“. Das Album mit genau diesem Titel veröffentlichen sie im Oktober 2023, fünf Jahre nach Vorstellung ihres ersten Albums, „Lost in Space“. Es kündigt sich als „ein Stück galaktische Ko-Kreation“ an. 

 

Die Künstler: „Nach fünf Jahren im Weltraum sind wir zurück auf unserem kostbaren Planeten und treffen auf einen Ort in großem Aufruhr. Gräueltaten, Zerfall, Depression.“ Das ungewöhnliche Duo beschließt, sich auf diese Welt einzulassen und ihre kosmischen Erfahrungen und universellen Einsichten zu teilen. Strolz fasst seine Schilderung des irdischen Status quo und der conditio humana in epische Worte: Er beschreibt das „Schmutzige, Hässliche, Wahnsinnige“ und fordert Heilung, „tief und weitreichend“, ja sogar das Universum umfassend, weil „das menschliche Leben ein Komma ist, kein Punkt. Da drüben geht’s weiter." Wir Menschen sind "Kinder der Sterne, ewige Seelen, die einen sterblichen Avatar tragen, schöner Staub in mystischen Winden, zeitliches Geheimnis, körperliche Schwerkraft". Razelli, der Künstler, der mit einer Arnold-Schwarzenegger-Maske auftritt, liefert mit seinem Electronica-Genie ab, von Cyber-Punk bis zu elektronischen Balladen. Seine Klangfiguren dringen direkt in Körper, Geist und Herz ein. (Matthias: „Wir haben uns recht gut kennengelernt. Und natürlich kenne ich sein echtes Gesicht. Allerdings ist mir bis heute sein richtiger Name ein Rätsel. So ist für mich der Künstler Kurt Razelli volle und erstaunliche Realität.")

 

Die zwölf Tracks sind in englischer Sprache gehalten, abgesehen von „Ich muss siegen“, einer brutal nüchternen Interpretation der menschlichen Tragödie des Krieges. Strolz & Razelli, beide in Wien ansässig, vertiefen sich in die Analyse, auch mit Humor, wenn sie Hottie Lotti und Hot Giovanni am Pool beobachten und ihre oberflächlichen Obsessionen widerspiegeln. Sukzessive verschiebt das Album den Fokus auf das „Was jetzt?“. „Back on Earth“ reift in einen Ruf nach Zuversicht und Urvertrauen. Es „ubert“ die Hörer:innen "zu einem Ort namens Hoffnung“, lädt zum Schwimmen in „einer Bucht namens Liebe“. Die Tracks in der zweiten Halbzeit drehen sich um Bewältigungsstrategien für volatile, unsichere, komplexe und ambivalente Zeiten. Starke spirituelle Erdung verbindet sich mit solider Klang-Kraft, deep dives zu neuen Perspektiven auf das menschliche Abenteuer.

 

Die Texte, so Strolz, „flossen als Downloads in Barcelona, im Wienerwald, in Lissabon und Indien“. Der Gandhi-Ashram in Ahmedabad, Gujarat, inspirierte zur Praxis des Mitgefühls und zur Führung von innen – und löste auch eine Hymne an den kleinen Mann, den Mahatma, den siegreichen Kämpfer frei von Gewalt, aus. Die Winde um den Mangobaum in Vagator, Goa, brachten vielseitige Wellen der Schmerzlinderung und einen Tsunami der Freude hervor.